Klimaziele mit neuer Energie erreichen

Wir leiten die Energiewende in Berlin ein

„Mit unserem Solargesetz kommt die Solarpflicht ab 2023. Berlin hat viele Dächer und damit auch sehr viel Potenzial für Solarenergie!“

Ramona Pop

Solarcity

Unser Masterplan Solarcity

Mehr erfahren

SolarZentrum

Lassen Sie sich beraten

Mehr erfahren

Stadtwerke

Berlins Stadtwerke wachsen

Mehr erfahren

Zukunftsorientierte Energieversorgung

In der Energiepolitik gilt es, eine stabile und sichere Energieversorgung mit ambitioniertem Klimaschutz zu verbinden. Berlin hat den Kohleausstieg 2030 beschlossen und in dieser Legislaturperiode wurden zwei von vier großen Kohlekraftwerken vom Netz genommen. Der Braunkohleausstieg ist bereits vollzogen. Nun muss Berlin sich konsequent auf den Ausbau der Erneuerbaren Energien fokussieren.

 

Wir haben mit dem Masterplan Solarcity einen Fahrplan erstellt, wie wir 25 Prozent der hier erzeugten Energie durch Photovoltaik-Anlagen decken können. Ein wesentlicher Baustein ist das Solargesetz, das wir auf den Weg gebracht haben. Zukünftig sollen kein Neubau und keine Dachsanierung ohne Solaranlagen erfolgen. Ein Meilenstein auf dem Weg zur 100-Prozent-erneuerbaren Stromversorgung Berlins. Wir fördern Stromspeicheranlagen und den Umstieg auf Elektromobilität. Mit dem SolarZentrum Berlin beraten wir Berliner:innen bei Ihrem Umstieg auf die Erneuerbaren Energien.

Berliner Stadtwerke bringen Wind- und Solarenergie voran

Ein starker Partner für den Ausbau der Erneuerbaren sind die Berliner Stadtwerke, die in dieser Legislaturperiode zu einem echten Player im Energiemarkt geworden ist. Mit selbst-erzeugten kommunalem Ökostrom versorgt das Stadtwerk zehntausende Berliner Haushalte mit sauberen Strom. Gleichzeitig bauen sie die Windenergie in und um Berlin aus. Vom Finanzamt Zehlendorf über Mieterstromprojekte und Windparks bis hin zur solarbedeckten Justizvollzugsanstalt – mit über 160 Energieprojekten versorgen die Stadtwerke Berlin.

Wir machen die Energiewende

Die Energiewende und die damit anstehenden Veränderungen im Bereich der Energieerzeugungs- und -versorgungsstrukturen sind die größten Herausforderungen dieses Jahrhunderts. Neben den Maßnahmen, die zum Schutz des Klimas und zur Anpassung an die Klimakrise erforderlich sind, geht es im Energiebereich vorrangig darum, eine sichere, bezahlbare und umweltverträgliche Energieversorgung zu gewährleisten. So ist ein effizientes und intelligentes Stromnetz die Grundlage für die Integration der Erneuerbaren Energien. Der Senat befindet sich aktuell in Verhandlungen um den Rückkauf des Stromnetzes von Vattenfall – ein wichtiger Schritt, um weitere Investitionen in den Klimaschutz zu ermöglichen.

 

In vielen Bereichen ist Berlin schon gut aufgestellt: so verfügt Berlin mit mehr als 1.900 km Länge über eines der größten Fernwärmenetze Europas und auch im Bereich der Kraft-Wärme-Kopplung geht Berlin mit gutem Beispiel voran. Die KWK-Technologie ist für Berlin eine Schlüsseltechnologie und für die energie- und klimapolitischen Ziele des Landes ein wichtiger Bestandteil.

Klimaziel von 2020 bereits 2019 erreicht

Im Jahr 2019 – also noch vor der Coronakrise – haben wir unser ehrgeiziges Klimaziel einer Reduktion der CO2-Emissionen um 40 Prozent im Vergleich zum Basisjahr 1990 vorzeitig erreicht. Insbesondere durch den vom Senat eingeleiteten Kohleausstieg und das Berliner Energie- und Klimaprogramm ist es gelungen, die realen CO2-Emissionen in den Jahren 2017-2019 um über 1,9 Millionen Tonnen und damit um knapp zehn Prozent zu senken. Es ist ein großer Erfolg, dass sich der Rückgang der Emissionen in Berlin trotz starkem Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum gegenüber der bundesweiten Entwicklung so positiv abhebt. Darauf können die Berliner:innen stolz sein.